Förderung

Das Nationale Programm unterstützt die zum Thema tätigen Akteure in ihren Bestrebungen zur Prävention und Bekämpfung von Armut kann allgemein beschrieben werden als Unterversorgung in wichtigen Lebensbereichen (materiell, kulturell und sozial)...
[Mehr: Klick auf den Begriff]
Armut
. Im Bereich Bildungschancen für sozial benachteiligte oder bildungsferne Kinder, Erwachsene und Jugendliche leistet das Nationale Programm gegen Armut kann allgemein beschrieben werden als Unterversorgung in wichtigen Lebensbereichen (materiell, kulturell und sozial)...
[Mehr: Klick auf den Begriff]
Armut
finanzielle Beiträge an Pilot- und Modellprojekte sowie Evaluationen. Damit sollen Impulse für die Weiterentwicklung bestehender Massnahmen sowie modellhafter Ansätze zur Stärkung von Bildungschancen gegeben werden.

In der Armutsprävention und -bekämpfung sind insbesondere die Kantone, Städte, Gemeinden und zivilgesellschaftlichen Akteuren tätig, folglich ist es dem Programm ein zentrales Anliegen, sie in ihren Bestrebungen zu unterstützen. Innerhalb des Themenfeldes Bildungschancen werden dazu Projekte und Projektevaluationen finanziell unterstützt und inhaltlich begleitet. Die Fördergelder sind für Projekte bestimmt, welche spezifisch die Bildungschancen sozial benachteiligter oder bildungsferner Kinder, Jugendlichen und deren Eltern sowie Erwachsenen fördern und stärken.

  • Die Projektförderung soll einerseits auf die Erkenntnisse bestehender Massnahmen aufbauen und die Wirkung und Weiterentwicklung dieser stärken. Andererseits unterstützt das Nationale Programm die Entwicklung von neuen Modellen und innovativen Ansätzen.
  • Ergänzend setzt sich das Nationale Programm im Rahmen der Projektförderung dafür ein, die verschiedenen Akteure untereinander zu vernetzen und damit die Koordination der Instrumente und Massnahmen zu verbessern. Indem die gewonnenen Erkenntnisse gesammelt und bereitgestellt werden, ist der Austausch unter Fachpersonen und Wissenstransfer in die Praxis sichergestellt.
  • Das Nationale Programm strebt über die gesamte Projektförderungsdauer eine möglichst gleichgewichtige Auswahl an Themen und Trägerschaften der verschiedenen föderalen Ebenen und Sprachregionen an

 

Die Finanzmittel für die Projektförderung sind bereits ausgeschöpft und es gibt deshalb keine neuen Eingabefristen.

Eine vollständige Liste aller bisher geförderten Projekte steht als PDF zum Download bereit