Nationales Programm gegen Armut

Das Nationale Programm zur Prävention und Bekämpfung von Armut will die Wirkung der bestehenden Präventions- und Bekämpfungsmassnahmen verstärken und dazu beitragen, dass die Massnahmen besser koordiniert sind. Es dient dem Austausch unter Fachpersonen und es stellt Informationen bereit zu Themen wie der frühen Förderung bis zum Übergang in den Beruf aber auch zur beruflichen Mobilität, zur sozialen und beruflichen Integration, zum Wohnen, zur Familienarmut und zum Monitoring. Das Nationale Programm gegen Armut ist auf fünf Jahre befristet (2014-2018) und wird getragen von Bund, Kantonen, Städten und Gemeinden sowie Organisationen der Zivilgesellschaft.

Fachtagung "Mit Innovation gegen Armut", 4. September 2017, Aarau

Besuchen Sie ein innovatives Projekt zur Stärkung der Bildungschancen von sozial benachteiligten Kindern, Jugendlichen oder Erwachsenen

News

16. August 2017

Zusammenarbeit von Familien, Kitas und Schulen in Deutschland

«Partner auf Augenhöhe?» lautet der Titel einer deutschen Studie über die aktuelle, ungleiche Verteilung der Bildungschancen. Die Studie gewährt Einsichten in...

10. August 2017

Educa-Finanzplaner – eine Stütze beim Wunsch auf Weiterbildung

Mit einem neuen Beratungstool bietet das Medieninstitut Educa wertvolle Orientierung bei der Planung und Finanzierung von Bildungsprojekten – auch ganz...

Veranstaltungen

22. August 2017

Nationale Tagung «Projets urbains»

Zum Abschluss des Programms «Projets urbains – Gesellschaftliche Integration in Wohngebieten» stehen die wichtigsten Erkenntnisse aus zehn Jahren...

4. September 2017

«Mit Innovation gegen Armut: Kontinuierliche Angebote zur Förderung der Bildungschancen»

Am 4. September 2017 findet im Rahmen des Programms gegen Armut die zweite Fachtagung zum Thema Innovative Projekte zur Prävention und Bekämpfung von Armut...

Newsletter Anmeldung

Newsletter Anmeldung

Newsletter