8. Mai 2018

Leitbild «Berufsbildung 2030»

Die Folgen von Megatrends wie Digitalisierung, berufliche Mobilität oder demografischer Wandel fordern Fachkräfte und Unternehmen heraus. Sie müssen frühzeitig erkannt werden. Das Leitbild «Berufsbildung 2030» des Staatssekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI liefert Antworten.

Die Berufsbildung ist von den Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt und in der Gesellschaft geprägt. Das Leitbild wurde in einem breit angelegten partnerschaftlichen Prozess erarbeitet. Es setzt auf eine kontinuierliche Weiterentwicklung der Berufsbildung. Sie wird auch im Jahr 2030 das wichtigste Angebot zur Qualifizierung von Arbeitnehmenden für den Arbeitsmarkt sein. Um das zu erreichen, sollen die Berufsbildungsangebote flexibilisiert, die Agilität des Systems erhöht und die Prozesse effizienter gestaltet werden. Der steigenden beruflichen Mobilität wird mit individuellen Lernwegen und Laufbahnentwicklungen Rechnung getragen.

Gemeinsam mit den Kantonen und den Organisationen der Arbeitswelt legt der Bundesrat damit die gewünschte langfristige und kohärente Strategie für die Berufsbildung vor. Basierend auf dem Leitbild haben die Verbundpartner ein Programm mit strategischen Stossrichtungen verabschiedet und entsprechende Prioritäten für die nächsten Jahre entworfen. An der Partnerschaft zwischen Bund, Kantonen und Arbeitswelt wird festgehalten. Eine Überprüfung von Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortung soll mehr Transparenz ermöglichen.

 

Mehr zum Leitbild auf der Website des SBFI