News

16. März 2018

Erwerbslos im Alter: Keine Aussteuerung für Ü55

Die Schweizerische Konferenz für Sozialhilfe SKOS möchte ältere Stellensuchende entlasten: Über 55-Jährige sollen bis zum Rentenalter Arbeitslosengelder beziehen können. Für die Wirtschaft wäre dies ein Ansporn, vermehrt auch wieder auf ältere Mitarbeitende zu setzen. > Mehr dazu

9. März 2018

Kanton Genf: Zuschuss für Erstbeschäftigung

Der Genfer Staatsrat sieht einen Zuschuss bei Erstanstellungen von 18–30-Jährigen vor, wenn diese am Ende ihrer Ausbildung keinen Zugang zum Arbeitsmarkt finden. Die Massnahme soll im Laufe des Jahres 2018 eingeführt werden. > Mehr dazu

5. März 2018

Erwachsene zum Berufsabschluss animieren

Im Kanton Zürich erleichtert die neue Fachstelle «Berufsabschluss für Erwachsene» den Zugang zu Erwachsene können den Abschluss einer beruflichen Grundbildung auch nachholen, ohne hierfür eine Berufslehre durchlaufen zu müssen...
[Mehr: Klick auf den Begriff]
Nachholbildung
. Das Angebot steht seit Januar 2018 und ist im Berufsinformationszentrum (biz) in Oerlikon angesiedelt. > Mehr dazu

27. Februar 2018

Gesünder dank Chancengerechtigkeit

Sozioökonomische Faktoren wie Einkommen, Bildungsniveau oder Migrationshintergrund wirken sich auf die Gesundheit aus. Beispielsweise besteht für Personen mit tiefem Einkommen ein sechsmal höheres Risiko, an Lungenkrebs zu erkranken. > Mehr dazu

22. Februar 2018

Sekundarstufe II: 95%-Ziel noch nicht erreicht

2015 erwarben 90,9% der Jugendlichen bis 25 einen Abschluss der Sekundarstufe II. Damit wurde das bildungspolitisch angestrebte Ziel von 95% verpasst. Je nach Geschlecht, Migrationsstatus und Sprachregion bestehen aber grosse Unterschiede. > Mehr dazu

16. Februar 2018

Stadt Bern: Frischer Wind für Integrationsprojekte

Der Berner Gemeinderat stellt mehr Mittel für die berufliche und soziale Integration von Personen aus der Sozialhilfe bereit. Die «Strategie zur Förderung der beruflichen und sozialen Integration in der Stadt Bern 2018–2021» sieht Aufwendungen von insgesamt vier Millionen Franken vor. > Mehr dazu

13. Februar 2018

Kanton Zürich mit neuem Sozialbericht

Im Sozialbericht des Kantons Zürich wird alljährlich die Entwicklung der Sozialhilfe und der anderen bedarfsabhängigen Sozialleistungen aufgezeigt und kommentiert. Seit 2001 werden so die Leistungen des Kantons zur Bekämpfung der Armut kann allgemein beschrieben werden als Unterversorgung in wichtigen Lebensbereichen (materiell, kulturell und sozial)...
[Mehr: Klick auf den Begriff]
Armut
dokumentiert. Ende letzten Jahres wurde der Bericht 2016 publiziert. > Mehr dazu

8. Februar 2018

Neue Publikation „Frühe Förderung: Orientierungshilfe für kleinere und mittlere Gemeinden“

Kinder lernen in den ersten Lebensjahren für das ganze Leben. Von guten Startbedingungen sollen alle Kinder profitieren können, ungeachtet ihrer sozialen Herkunft. Terminologie deutsch-französisch für den Bereich Frühe Förderung
[Mehr: Klick auf den Begriff]
Frühe Förderung
ist ein effizientes Mittel, um Bildungs- und Integrationschancen für Kinder aus sozial benachteiligten Familien zu fördern.  > Mehr dazu

6. Februar 2018

Neue Publikation: Angebote der Wohnhilfe für sozial benachteiligte Haushalte

Der Leitfaden richtet sich an Kantone, Städte und Gemeinden, die ein Angebot der Wohnhilfe aufbauen oder ihre bestehenden Angebote verbessern möchten. Er ist online auf unserer Programm-Website. > Mehr dazu

5. Februar 2018

Weiterbildungsoffensive: Arbeitsplatz statt Sozialhilfe

Für 75‘000 Personen in der Sozialhilfe bestehen bei gezielter Weiterbildung gute Chancen einer beruflichen Integration. Geht es zunächst darum, Defizite bei den Grundkompetenzen wie Lesen und Schreiben oder im Umgang mit Informations- und Kommunikationstechnologien zu beheben, liegt der Fokus danach auf einer vertieften Qualifizierung. > Mehr dazu