News

10. September 2018

135 Berufe an den SwissSkills erleben

Zum zweiten Mal nach 2014 finden zwischen dem 12. und 16. September in Bern zentrale Schweizer Berufs-Meisterschaften statt. 60 Berufsverbände sind an den SwissSkills 2018 am Start. > Mehr dazu

5. September 2018

Caritas Schweiz: Positionspapier zur Armutspolitik

Trotz guter Wirtschaftslage und tiefer Arbeitslosigkeit steigt die Armutsquote, insbesondere jene der Kinder. In ihrem Positionspapier formuliert die Caritas fünf dringliche Schritte für eine wirksame Armutspolitik. > Mehr dazu

29. August 2018

Bessere Daten – gerechtere Ergänzungsleistungen

Das BSV beaufsichtigt den Vollzug im Bereich der Ergänzungsleistungen (EL). Das Ziel ist eine möglichst einheitliche Vollzugspraxis in allen Kantonen. Die Eidgenössische Finanzkontrolle EFK hat die Aufsichtstätigkeit des BSV geprüft. > Mehr dazu

22. August 2018

Kanton Neuenburg: Reformprojekt für Sozialleistungen

Mit einer tiefgreifenden Reform sollen die Leistungen an die über 40'000 Nutzniessenden im Kanton neu ausgestaltet werden. Die verschiedenen Unterstützungsbeiträge werden in drei Kategorien zusammengefasst: Krankenkassenzuschüsse, kantonale Ergänzungsleistungen und Sozialhilfe. > Mehr dazu

16. August 2018

Sozialhilfe: Winterthur gegen Abbau-Trend

Die Stadt Winterthur baut den Sozialdienst personell aus. Auf eine Vollstelle als Sozialarbeiterin oder Sozialarbeiter sollen künftig nur noch 75 statt der bisherigen 145 zu betreuenden Fälle kommen. > Mehr dazu

9. August 2018

Chance Gesundheit: Ungleichheiten ab Geburt

In Armut kann allgemein beschrieben werden als Unterversorgung in wichtigen Lebensbereichen (materiell, kulturell und sozial)...
[Mehr: Klick auf den Begriff]
Armut
aufwachsende Kinder haben ein hohes Risiko für schädliche Einflüsse auf ihre Entwicklung, teils mit lebenslangen gesundheitlichen Folgen. So wird die Chancengleichheit bereits in den frühsten Lebensphasen geritzt. > Mehr dazu

2. August 2018

Sozialausgaben: plus 3,3%

Im Jahr 2016 betrugen die Ausgaben für Sozialleistungen in der Schweiz 170 Milliarden Franken oder 26% des BIP. Der Anstieg lässt sich vor allem auf die Bereiche Alter sowie Krankheit und Gesundheitsvorsorge zurückführen. > Mehr dazu

25. Juli 2018

Tiefe Wachstumsrate bei den Ergänzungsleistungen

Die Ergänzungsleistungen (EL) kosteten im Jahr 2017 4,9 Milliarden Franken – ein Plus von 0,8% gegenüber dem Vorjahr. Das ist die tiefste Wachstumsrate seit der Jahrtausendwende. Der Kostenschlüssel überträgt rund 30% dem Bund, 70% den Kantonen. > Mehr dazu

18. Juli 2018

Waadt: Weniger Jugendliche in der Sozialhilfe

Das kantonale Gesundheits- und Sozialdepartement engagiert sich gemeinsam mit dem Erziehungsdepartement für Jugendliche mit sozialen und schulischen Schwächen. Leitmotiv: Berufsbildung vor Sozialhilfe. > Mehr dazu

13. Juli 2018

Wie gelingt der Ausstieg aus der Sozialhilfe?

Wie muss die Sozialhilfe gestaltet sein, damit sich die Unterstützten sozial und beruflich besser integrieren und auf Dauer unabhängig werden? Mit Augenmerk auf bestimmte Einflussgrössen können Sozialdienste die Abnabelungschancen erhöhen. > Mehr dazu