Nationale Plattform gegen Armut

Die Nationale Plattform zur Prävention und Bekämpfung von Armut unterstützt die Umsetzung der im Nationalen Programm gegen Armut 2014 – 2018 erarbeiteten Empfehlungen. Sie dient dem Austausch unter Fachpersonen und stellt fundierte Grundlagen bereit zu ausgewählten Schwerpunktthemen in den Handlungsfeldern Bildungschancen, soziale und berufliche Integration sowie allgemeine Lebensbedingungen. Die Nationale Plattform gegen Armut ist auf sechs Jahre befristet (2019 – 2024). Sie wird getragen von Bund, Kantonen, Städten und Gemeinden sowie Organisationen der Zivilgesellschaft.

Nationale Konferenz gegen Armut, 7.9.2018

Gemeinsame Erklärung von Bund, Kantonen, Städten und Gemeinden, 7.9.2018

Umsetzungskonzept «Nationale Plattform gegen Armut»: Massnahmen der Armutsprävention 2019 bis 2024

Im Brennpunkt

26. Dezember 2018

OECD-Bildungsbericht im Spiegel der Chancengerechtigkeit

«Bildung auf einen Blick» ist die maßgebliche Quelle für Informationen zum Stand der Bildung weltweit. Der Bericht 2018 bietet Daten zu den Strukturen, der...

18. Dezember 2018

Sozialbericht 2017 des Kantons Zürich

Jahr für Jahr berichtet der Kanton über die Entwicklung der Sozialhilfe und der anderen bedarfsabhängigen Sozialleistungen. Kürzlich wurden die Ergebnisse für...

Veranstaltungen

25. Januar 2019

Caritas-Forum 2019: «Die Digitalisierung und ihre sozialen Folgen»

Das Forum 2019, die sozialpolitische Tagung der Caritas Schweiz, setzt den Fokus deshalb auf die Digitalisierung und ihre Auswirkungen auf die Gesellschaft....

14. März 2019

«Subsidiarität – eine permanente Herausforderung»

Die nationale Tagung 2019 der Schweizerischen Konferenz für Sozialhilfe SKOS in Biel bietet eine Plattform zur Diskussion über das Subsidiaritätsprinzip in der...

Newsletter Anmeldung

Newsletter Anmeldung

Newsletter