Inhalt

> Fokus

> Agenda

Liebe Leserin, lieber Leser
Auch mitten im Sommer möchten wir Sie über das Nationale Programm gegen Armut auf dem Laufenden halten. Der neuste Newsletter informiert Sie über eine von der Hochschule Luzern durchgeführte Studie zum Einsatz von Nichtprofessionellen in professionellen Kontexten im Frühbereich. Ausserdem fasst er die wichtigsten Punkte des Workshops für Fachpersonen der Sozialhilfe zum Thema Qualifizierung von Erwachsenen zusammen, der am 11. Juni 2018 in Bern stattfand.

Gerne erinnern wir Sie nochmals an die Nationale Konferenz gegen Armut, die am 7. September 2018 in Bern stattfindet. Sie können sich noch bis am 23. August 2018 anmelden; die Teilnahme ist kostenlos.

Am Ende des Newsletters finden Sie wie immer die Agenda mit den kommenden Anlässen im Bereich Prävention und Bekämpfung von Armut.


Wir wünschen eine gute Lektüre,


das Team des Nationalen Programms gegen Armut


 

Grundlagenbericht «Einsatz von Nichtprofessionellen in professionellen Kontexten im Frühbereich »
Im Rahmen von Angeboten der frühen Förderung für sozial benachteiligte Familien stehen oft Freiwillige und bezahlte Laien im Einsatz, z.B. als Schlüsselpersonen und Hausbesucherinnen. Dabei stellen sich Fragen zur Qualitätssicherung, zur Professionalisierung und Verbesserung von Arbeitsbedingungen. Was ist das Potential solcher Einsätze und was sind ihre Grenzen? Diesen Fragen geht Prof. Dr. Martin Hafen der Hochschule Luzern in seinem Grundlagenbericht nach. Anhand von theoretischen Grundlagen und Good Practice Beispielen kommt er zum Schluss, dass der Einsatz von Nichtprofessionellen ein beträchtliches Potential beinhaltet, u.a. im Hinblick auf den Zugang zu schwer erreichbaren Zielgruppen. Voraussetzung ist eine sorgfältige Auswahl und Vorbereitung sowie eine systematische Begleitung der nicht professionellen Personen. Weiter wichtig ist es, den Ehrenamtlichen und Laien Möglichkeiten zur beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung zu bieten.

Download des Berichts

 

Bericht zum Workshop für Fachpersonen der Sozialhilfe zum Thema Qualifizierung von Erwachsenen
Die Unterstützung von geringqualifizierten Erwachsenen beim Erwerb und Erhalt ihrer Grundkompetenzen sowie bei einem Berufsabschluss oder Berufswechsel im Erwachsenenalter ist ein zentraler Ansatzpunkt der Armutsprävention. Wie sehen die aktuellen Herausforderungen und Lösungsansätze für Fachpersonen der Sozialhilfe aus, die täglich mit geringqualifizierten Erwachsene arbeiten? Der im Rahmen des Nationalen Programms gegen Armut organisierte Workshop fand am 11. Juni 2018 in Bern statt. Rund zwanzig Fachpersonen der Sozialhilfe nahmen daran teil und tauschten sich über Good Practices im Bereich Information sowie Finanzierung von Aus- und Weiterbildungen für Sozialhilfebezügerinnen und -bezüger aus. Aufgrund von den Referaten und mehreren Diskussionsrunden formulierten die Teilnehmenden Empfehlungen:

  • das Potenzial der Bezügerinnen und Bezüger abklären, einen Ausbildungsplan erstellen und Begleitung über längeren Zeitraum sicherstellen,
  • interdisziplinäre Zusammenarbeit mit allen betroffenen Akteuren,
  • Koordination mit der Wirtschaft, um die Wiedereingliederung der Sozialhilfebezügerinnen und -bezüger in den Arbeitsmarkt zu begünstigen,
  • Vorteile der Koordination zwischen mehreren Gemeinden nutzen: Ressourcen bündeln und Ausbildungsangebote auf regionaler und kantonaler Ebene harmonisieren.

Trotz dieser vielversprechenden Ansätze ist die heikle Frage der langfristig gesicherten Finanzierung solcher Ausbildungsangebote noch nicht geklärt.

Die Workshop-Unterlagen finden Sie auf der Internetseite des Nationalen Programms gegen Armut.

 

Nationale Konferenz gegen Armut 2018: Melden Sie sich an!
Noch sind an der Nationalen Konferenz gegen Armut am 7. September 2018 in Bern einige Plätze frei. An der Konferenz werden Bundespräsident Alain Berset sowie die Programmpartner Bilanz zu den Ergebnissen der letzten fünf Jahre ziehen und den Handlungsbedarf sowie die weitere Gestaltung der Zusammenarbeit in der Prävention und Bekämpfung von Armut bis 2024 diskutieren.

Sie können sich noch bis am 23. August 2018 für die Konferenz anmelden.

 

«Frühe Kindheit – Blitzlichter aus Forschung, Praxis und Politik»
Die Forschungsergebnisse aus unterschiedlichen Disziplinen zeigen immer klarer, wie entscheidend die erste Lebensphase von der Schwangerschaft bis zum Eintritt in den Kindergarten für die gesundheitliche und psychosoziale Entwicklung eines Menschen ist. Dennoch erfolgt die Unterstützung von Familien mit kleinen Kindern oft isoliert. Public Health Schweiz möchte mit dem Symposium einen Beitrag zum fachlichen Diskurs aus der Perspektive der öffentlichen Gesundheit leisten.

Datum: Dienstag, 28. August 2018, 9.15 bis 12.45 Uhr
Ort: Best Western Hotelbern, Zeughausgasse 9, 3011 Bern

Programm und Anmeldung




Symposium frühe Kindheit - Blitzlichter aus Forschung, Praxis und Politik, Public Health Schweiz

Dienstag, 28. August 2018, 9.15 bis 12.45 Uhr, Bern

 

Nationale Konferenz gegen Armut, Bundesamt für Sozialversicherungen

Freitag, 7. September 2018, 9.15 bis 17.00, Bern

 

1988 - 2018: 30-jähriges Jubiläum des Vereins Lesen und Schreiben in der Romandie

8., 22. September und 2. Oktober, Freiburg, Conthey, Genf und Lausanne

 

SKOS-Forum «Fallbelastung in der Sozialhilfe», SKOS und Städteinitiative Sozialpolitik
Montag, 10. September 2018, 9.30 bis 16.45 Uhr, Olten


Vernetzungstreffen «Unbeschwerte Kindheit», Berner Gesundheit
Mittwoch, 12. September 2018, 17.00 bis 20.00 Uhr, Bern


3. Fachtagung Sozialplanung und Soziale Arbeit «Falsches Wohnen in der offenen Gesellschaft?», FHNW
Donnerstag, 13. September 2018, 9.00 bis 16.30 Uhr, Olten


Fachkongress «Spielzeit - Zeit zum Spielen», SSLV
Samstag, 15. September 2018, 8.30 bis 16.15 Uhr, Baden


Tagung «Ausgebildet für alle Fälle!», Avenir Social
Freitag, 28. September 2018, 9.00 bis 16.30 Uhr, Freiburg


Tagung «Nichtbezug von Sozialleistungen», Schweizerische Vereinigung für Sozialpolitik
Mittwoch, 31. Oktober 2018, 9.30 bis 16.15 Uhr, Bern


Nationale Fachtagung «Neue Perspektiven öffnen: Bildungsberatung im Bereich Grundkompetenzen», Schweizer Dachverband Lesen und Schreiben
Freitag 2. November 2018, 9.00 bis 16.30 Uhr, Bern

 

Save the date: Eröffnungsfeier Swissmedic & Worlddidac
Mittwoch, 7. November 2018, 9.30 bis 13.00 Uhr, Bern

 

 






Footer Image

Nationales Programm gegen Armut
Bundesamt für Sozialversicherungen, Effingerstrasse 20, CH-3003 Bern
www.gegenarmut.ch

Newsletter abbestellen