Glossar

Nachholbildung

Beschreibung

Erwachsene können den Abschluss einer beruflichen Grundbildung auch nachholen, ohne hierfür eine Berufslehre durchlaufen zu müssen. Das Berufsbildungsgesetz (BBG) lässt für den Nachweis von Kompetenzen mehrere Möglichkeiten offen: Das Spektrum reicht von reglementierten, strukturierten Verfahren für Berufsgruppen oder Teilen davon bis hin zu anderen Qualifikationsverfahren.

Sofern es standardisierbare Verfahren gibt, wird die Nachholbildung berufsspezifisch in der Bildungsverordnung des jeweiligen Berufs geregelt. Die Gesuchsteller/innen müssen ihre berufliche Praxis und die bisherigen Bildungsleistungen dokumentieren. Zuständig für die Zulassung zu einem Qualifikationsverfahren der beruflichen Grundbildung ist das Berufsbildungsamt des Wohnkantons.

Für einzelne Berufe, in denen viele Erwachsene den Berufsabschluss nachholen wollen, gibt es spezielle Bildungsangebote, die eine berufsbegleitende Vorbereitung auf die Prüfungen ermöglichen.

Quelle Lexikon der Berufsbildung