24. April 2019

5. Internationales Kolloquium zur Bildungsungleichheit: «Für jede Schülerin und jeden Schüler eine Zukunft schaffen»

Die Studiengänge für die Sekundarstufen I und II und Sonderpädagogik und das Centre de soutien à la recherche veranstalten am 24. und 25. April 2019 an der Pädagogischen Hochschule Waadt das 5. Internationale Kolloquium zur Bildungsungleichheit. Ziel ist es, eine Bestandsaufnahme der Integration und Chancengleichheit von Schülerinnen und Schülern mit verschiedenen sozialen Hintergründen vorzunehmen und aufzuzeigen, was gut funktioniert und wo Raum für Verbesserungen besteht.

 

Mittwoch, 24. April, und Donnerstag, 25. April 2019, Haute école pédagogique Vaud, Avenue de Cour 33, Lausanne

Thematische Schwerpunkte des Kolloquiums:
Schwerpunkt 1  Bildungsökonomie: Bildungsungleichheit aus sozioökonomischer Perspektive
Schwerpunkt 2  Gesundheit und Terminologie deutsch-französisch-italienisch-english für den Bereich Bildung
[Mehr: Klick auf den Begriff]
Bildung
: Gesundheit und Auswirkungen auf die Zukunft der Schülerinnen und Schüler
Schwerpunkt 3  Ausbildungsqualität: Schulung der Lehrpersonen zu Herausforderungen auf Ebene Inklusion und Bekämpfung von Ungleichheit
Schwerpunkt 4  Qualität des schulischen Umfelds: erfolgsversprechende Ansätze zur Intervention bei Schülerinnen und Schülern mit geringen Bildungschancen

Informationen und Anmeldung (Anmeldefrist: 11. April 2019)